Planet & Umwelt

Qualitativ hochwertige Früchte sind die Basis jedes Eckes-Granini Produktes. Doch die natürlichen Ressourcen sind heute mehr bedroht denn je. Mit unseren Maßnahmen im Bereich des nachhaltigen Safts, des Klimaschutzes und der Abfallreduktion versuchen wir die Umwelteinflüsse, die im Rahmen der Saftproduktion entstehen, bestmöglich zu optimieren.

 

Nachhaltiger Saft: Wir schaffen die 100 %

Die Eckes-Granini Group hat im Februar 2019 die Vereinbarung „Sustainable Juice Covenant“ (SJC) der Nachhaltigkeitsinitiative „The Sustainable Trade Initiative“ (IDH) unterzeichnet. Damit haben wir uns verpflichtet, Nachhaltigkeit zu gewährleisten – entlang der Lieferkette bis hin zum Obstanbau. Unser Ziel ist es, bis spätestens 2030 unser gesamtes Saftsortiment „100 % nachhaltig“ anbieten zu können. Deshalb arbeiten wir gemeinsam mit unseren Zulieferern intensiv daran, einen nachhaltigen Obstanbau durch Weiterentwicklung, Trainings und Auditierung der landwirtschaftlichen Betriebe zu fördern und sicherzustellen. Mit diesem Schritt unterstützen wir den Schutz der natürlichen Ressourcen in den Anbauregionen. Zudem stellen wir sicher, dass jeder, der in die Herstellung unserer Produkte eingebunden ist, mit Fürsorge, Respekt und Fairness behandelt wird. Seit 2019 bieten wir bereits Fruchtsäfte an, die aus 100 % nachhaltig angebauten Orangen hergestellt werden. „100 % nachhaltig angebaute Orangen“ bedeutet für uns , dass alle Betriebe, die Eckes-Granini mit Orangensaft aus Brasilien beliefern, über eine Nachhaltigkeitszertifizierung verfügen, die mindestens dem Bronze-Level des Farm Sustainability Assessment (FSA) der Sustainable Agriculture Initiative Platform (SAI Platform) entspricht. Unsere Rohwaren beziehen wir nach dem sogenannten Mengenbilanz-Modell. Das bedeutet, dass die eingekaufte Menge nachhaltig angebauter Orangen entlang der Lieferkette mit konventionell angebauten Orangen vermischt wird. Auf diese Weise wird der komplexe Prozess der Rückverfolgbarkeit vereinfacht und damit bezahlbar gemacht. Mit der Mengenbilanz wird der Übergang zur nachhaltigen Beschaffung erleichtert, wovon mehr Bauern profitieren. Eine geschlossene Rückverfolgbarkeit ermöglicht es nachzuvollziehen, dass die Menge, die aus nachhaltiger Landwirtschaft stammt und ins System eingeführt wird, mit unseren verarbeiteten Mengen übereinstimmt. Durch dieses Modell werden nachhaltig angebaute Früchte bezahlbar gemacht und es ermöglicht, dass sich immer mehr Erzeuger einem nachhaltigen Anbau anschließen.

 

Klimaschutz: Wir setzen ein klares Signal

Bereits heute verursacht der Klimawandel erhebliche Veränderungen im Wettergeschehen. Diese Entwicklung kann sich künftig maßgeblich auf die landwirtschaftliche Produktivität auswirken. Auch deshalb ist es – neben anderen Risiken – notwendig, die Erderwärmung auf 1,5°C zu begrenzen. Als führender europäischer Saftproduzent möchten wir hierfür ein klares Signal setzen: Wir gleichen unsere Nettoemissionen zu 100% aus. Um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen, verringern und kompensieren wir die CO2-Emissionen, die in der Produktion und Logistik sowie entlang unserer gesamten Lieferkette entstehen. In unserer deutschen Organisation gleichen wir bereits unseren CO2-Fußabdruck nach Scope 1 und 2 aus.

 

Verpackungen: Wir sind zu 100 % recycelbar

Der hohe Anteil an Plastikmüll hat einen negativen Einfluss auf unser Ökosystem. Unser Anliegen ist es, hier aktiv entgegenzuwirken. Bereits heute sind 100 % unserer PET-Flaschen recycelbar. Durch den Einsatz neuer Technologien, die Nutzung von umweltschonenderen Verpackungsalternativen und von rPET arbeiten wir kontinuierlich daran, die Kreislaufwirtschaft noch weiter zu verbessern und konsequent Abfallmengen zu verringern.

Ohne ein ambitioniertes und leidenschaftliches Team wäre unser Wandel hin zum nachhaltigsten Saftproduzenten undenkbar.
» mehr erfahren

Aktuelle Projekte

Bäume für ein besseres Klima
» mehr erfahren

Eckes-Granini führt ein eigenes Qualitätslabel für Saft aus nachhaltig angebautem Obst ein
» mehr erfahren

Wir haben uns als Unternehmen dazu verpflichtet, den konventionellen Obst- und Gemüseanbau weltweit nachhaltiger zu gestalten
» mehr erfahren