Verantwortung für die Wertschöpfungskette
Rohstoffe

Unsere Ziele

Zuverlässige Rohstofflieferanten aus aller Welt sind die Grundvoraussetzung für beste Produktqualität. Deshalb arbeiten wir ausschließlich mit geprüften Lieferanten zusammen, mit denen wir in der Regel langjährige Geschäftsbeziehungen pflegen. All unsere Lieferanten sind Mitglied des SGF, einem Kontrollsystem der Fruchtsaftindustrie, das jährliche Audits durchführt. Darüber hinaus haben wir hinsichtlich der Nachhaltigkeit bei Rohstoffen folgende Ziele definiert:

  • Transparenz hinsichtlich der Nachhaltigkeitsanstrengungen aller relevanten Lieferanten und der wichtigsten Logistikpartner gewinnen
  • Gemeinsam mit unseren Lieferanten an einer nachhaltigen Weiterentwicklung arbeiten

Was wir bereits erreicht haben

Eckes-Granini arbeitet seit 2015 mit dem unabhängigen Institut EcoVadis zusammen, das die Umwelt- und Sozialpraktiken sämtlicher relevanter Lieferanten bewertet. Im abgelaufenen Geschäftsjahr haben sich die Anstrengungen erneut ausgezahlt: Ein Großteil der Lieferanten – die Beteiligungsrate lag mit 108 Teilnehmern bei rund 90 % - haben in der dritten Auditrunde Ende 2017 erneut eine Verbesserung gegenüber den vorangegangenen Kampagnen nachweisen können. Die Ergebnisse lagen dabei deutlich über dem Durchschnitt im Vergleich zu anderen Unternehmen. Hinsichtlich der Bewertung zur Nachhaltigkeit analysieren die Experten dabei insgesamt 21 Kriterien, die die Aspekte Umwelt, Soziales, Ethik und Wertschöpfungskette beleuchten. Zur Analyse und Bewertung zieht EcoVadis neben den zur Verfügung gestellten Dokumenten Informationen aus anderen verlässlichen Quellen heran, beispielsweise von NGOs und Gewerkschaften. Auf Basis der Ergebnisse führt Eckes-Granini gezielt Gespräche mit den Lieferanten, um weitere Verbesserungs-Maßnahmen anzustoßen. Diese Vorgehensweise hat sich in den vergangenen Jahren bereits bewährt, viele Prozesse konnten dadurch kontinuierlich verbessert werden.

Eckes-Granini Deutschland und Frankreich haben selbst auch an der Bewertung teilgenommen und das Spitzenergebnis von 70 resp. 65 Punkten (EGD in 2015: 63 Punkte) erreicht. Damit zählen die Ländergesellschaften zu den besten 1 % aller getesteten Unternehmen.

Außerdem setzte sich Eckes-Granini weiter für die Nachhaltigkeits-Initiativen des europäischen Fruchtsaftverbands AIJN auf Branchenebene ein: Die speziell zum Thema Orangenanbau in Brasilien eingesetzte Arbeitsgruppe engagiert sich für Verbesserungen insbesondere für kleine Farmen.

Verfolgen Sie hier den Weg des Orangensafts vom Baum in die Flasche: » mehr erfahren

Woran wir arbeiten

  • Fortsetzung der regelmäßigen Bewertung unserer Lieferanten und Logistikpartner und Kundengespräche zu Optimierungspotentialen hinsichtlich Nachhaltigkeit
  • Bereinigung unseres Lieferantenportfolios um schlecht bewertete Unternehmen, die keine positive Entwicklung aufzeigen
  • Weiteres Engagement im AIJN Arbeitskreis CSR

Herstellung und Logistik

Moderner Umweltschutz ist seit Jahren fester Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie.
» mehr erfahren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser an ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen