Verantwortung für die Wertschöpfungskette
Rohstoffe

Unsere Ziele

Zuverlässige Rohstofflieferanten aus aller Welt sind die Grundvoraussetzung für beste Produktqualität. Deshalb arbeiten wir ausschließlich mit geprüften Lieferanten zusammen, mit denen wir in der Regel langjährige Geschäftsbeziehungen pflegen. All unsere Lieferanten sind Mitglied des SGF, einem Kontrollsystem der Fruchtsaftindustrie, das jährliche Audits durchführt. Darüber hinaus haben wir hinsichtlich der Nachhaltigkeit bei Rohstoffen folgende Ziele definiert:

  • Transparenz hinsichtlich der Nachhaltigkeitsanstrengungen aller relevanten Lieferanten und der wichtigsten Logistikpartner gewinnen
  • Gemeinsam mit unseren Lieferanten an einer nachhaltigen Weiterentwicklung arbeiten

Was wir bereits erreicht haben

Wir stellen hohe Ansprüche in Sachen Nachhaltigkeit nicht nur an uns selbst und jeden Mitarbeiter, sondern auch an unsere Lieferanten und andere Geschäftspartner. So werden alle relevanten Lieferanten – das sind mehr als 100 – seit 2015 auch unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten durch das unabhängige Institut EcoVadis bewertet. Die Experten analysieren insgesamt 21 Kriterien, die die Aspekte Umwelt, Soziales, Ethik und Wertschöpfungskette beleuchten. Zur Analyse und Bewertung zieht EcoVadis neben den zur Verfügung gestellten Dokumenten Informationen aus anderen verlässlichen Quellen heran, beispielsweise von NGOs und Gewerkschaften. Auf Basis der Ergebnisse führt Eckes-Granini gezielt Gespräche mit den Lieferanten, um weitere Verbesserungs-Maßnahmen anzustoßen. Diese Vorgehensweise hat sich in den vergangenen Jahren bereits bewährt, viele Prozesse konnten dadurch kontinuierlich verbessert werden.

Auch wir selbst unterziehen uns regelmäßig dieser strengen Begutachtung: In dem zuletzt durchgeführten Monitoring erzielte die Eckes-Granini Gruppe ein Spitzenergebnis und zählt zu den besten 5 % aller bewerteten Unternehmen.
Insbesondere beim Thema Orangenanbau in Brasilien setzt sich Eckes-Granini für die Nachhaltigkeits-Initiativen des europäischen Fruchtsaftverbands AIJN auf Branchenebene ein: Die speziell zum Thema Orangenanbau in Brasilien eingesetzte Arbeitsgruppe engagiert sich für Verbesserungen insbesondere für kleine Farmen.
Im Februar 2019 sind wir außerdem dem Sustainable Juice Covenant beigetreten, einer globalen Initiative, die von der Sustainable Trade Initiative IDH koordiniert wird. Damit verpflichtet sich Eckes-Granini gemeinsam mit weiteren internationalen Unternehmen, innerhalb der nächsten zwölf Jahre kontinuierlich den Anteil an nachhaltigen Säften und Smoothies zu steigern, mit dem Ziel, bis 2030 auf 100 % umzustellen.

Verfolgen Sie hier den Weg des Orangensafts vom Baum in die Flasche:  » mehr erfahren

Woran wir arbeiten

  • Fortsetzung der regelmäßigen Bewertung unserer Lieferanten und Logistikpartner und Kundengespräche zu Optimierungspotentialen hinsichtlich Nachhaltigkeit
  • Bereinigung unseres Lieferantenportfolios um schlecht bewertete Unternehmen, die keine positive Entwicklung aufzeigen
  • Weiteres Engagement im AIJN Arbeitskreis CSR
  • Ausbau des Anteils nachhaltiger Fruchtsäfte und Smoothies

Herstellung und Logistik

Moderner Umweltschutz ist seit Jahren fester Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie.
» mehr erfahren

Wir verwenden Cookies, um Nutzerverhalten und Marketingmaßnahmen in pseudonymer Form zu analysieren (Conversion Tracking, Analyse) und Ihnen auf Websites Dritter personalisierte Werbung anzeigen zu lassen (Retargeting). Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den vorgenannten Maßnahmen zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit wie dort beschrieben widerrufen.