Auszeichnung für nachhaltiges Engagement

| Eckes-Granini Deutschland erreicht mit dem 2nd Star der Non-Profit Initiative „Lean and Green“ die aktuell höchste Zertifizierungsstufe

Nachhaltig handeln, Treibhausgase reduzieren, klimaneutral werden: Diese Ziele verfolgt Eckes-Granini schon lange. Zwei Jahre nach Erhalt der 1st Star-Zertifizierung wurde der deutsche Standort nun mit der aktuell höchsten Zertifizierungsstufe 2nd Star der Non-Profit Initiative „Lean and Green“ prämiert.

GS1 Germany, ein Netzwerk von Non-Profit-Organisationen, die weltweit Standards für unternehmensübergreifende Prozesse entwickeln, aushandeln und pflegen, zeichnet damit Unternehmen aus, die Treibhausgase in Logistikprozessen erfolgreich reduzieren. Für die Zertifizierung hat Eckes-Granini Deutschland seine CO2-Emissionen um weitere 10 Prozent reduziert, ein soziales Projekt gefördert und den Umfang der zur Berechnung herangezogenen Treibhausgasemissionen von 50 Prozent auf 75 Prozent erweitert. 

Letzteres erreichte Eckes-Granini Deutschland durch eine Kooperation mit Kaufland: Die Unternehmen verbesserten Abläufe in der gemeinsamen Supply Chain, indem sie Transportraum teilen und so unnötige Leerfahrten vermeiden. Dadurch sparen sie 25 Tonnen CO2 pro Jahr. In Sachen „Soziales Engagement“ überzeugt Eckes-Granini durch das europäische Leuchtturmprojekt Team Rynkeby. Die gruppenweite Radsportinitiative radelt nach Paris und sammelt dabei bereits seit 2002 Spenden für schwerkranke Kinder. 2019 wurde Team Rynkeby mit über 2.000 internationalen Fahrern zum größten Charity-Radsportevent Europas und spendete die Rekordsumme von 10,6 Millionen Euro. Zum ersten Mal mit deutscher Beteiligung durch 54 Fahrer und 15 Servicekräfte des Team Rynkeby - hohes C. 

Die Auszeichnung mit dem 2nd Star ist ein beachtlicher Erfolg für Eckes-Granini Deutschland, doch kein Grund, sich auszuruhen: Mit internen Projekten und Kooperationen mit Partnern wird das Unternehmen den Ausstoß von Treibhausgasen in Zukunft noch stärker reduzieren.

 

zu allen NEWS »