Team Rynkeby Tour ist abgesagt – das Engagement nicht

| Leider muss sich auch unsere Charity-Radsportinitiative Team Rynkeby der aktuellen Corona-Situation beugen. Die jährliche Tour nach Paris setzt 2020 aus. Die gesammelten Spenden kommen schwerstkranken Kindern trotzdem zu Gute.

Normalerweise hätten sich die über 2.000 engagierten Radsportler in ihren gelben Trikots Anfang Juli wieder auf den Weg nach Paris gemacht, um Geld für schwerstkranke Kinder zu sammeln. Der Vorstand des Team Rynkeby Fonds hat heute jedoch einstimmig beschlossen, die Tour nach Paris in diesem Sommer abzusagen. Die unsichere Situation aufgrund der Corona Pandemie hat dem Vorstand Europas größter wohltätigen Radsport-Initiative leider keine andere Wahl gelassen.

Hoher Millionenbetrag

Mehr als 1.500 Unternehmen konnte Team Rynkeby dieses Jahr bereits als Sponsoren gewinnen. Das sind 15 Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr – neuer Rekord. "Obwohl dieser großartige Spendeneinsatz dieses Jahr nicht mit der Charity-Radtour nach Paris gefeiert wird, sind wir sehr glücklich, das gesammelte Geld den Organisationen zu übergeben", sagt Carl Erik Dalboge, CEO der Team Rynkeby Foundation. Darunter zählen besonders Einrichtungen, die sich um das Wohl schwerstkranker Kinder kümmern, wie beispielsweise die Kinderkrebsstiftungen der teilnehmenden europäischen Länder. 2019 konnte Team Rynkeby 10,6 Millionen Euro für die Kinderkrebsforschung und das Wohl schwerstkranker Kinder sammeln. 2020 wird eine noch größere Millionensumme übergeben. Und 2021 geht Team Rynkeby wieder wie gewohnt in die neue Saison für die Fahrt nach Paris.
 

Zur Pressemitteilung

 

zu allen NEWS »