Wir gehen neue Wege!

Nieder-Olm, | Uns liegt die Sicherheit, Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter am Herzen. Ein Fachbeitrag von Kerstin Rücker, Direktorin HR & Organisationsentwicklung.

In den letzten Jahrzehnten hat sich Nachhaltigkeit als globale Herausforderung manifestiert und das Prinzip der Nachhaltigkeit im Wirtschaftsleben als unabwendbare Notwendigkeit etabliert. Nachhaltiges Wirtschaften basiert dabei auch immer auf engagierten, loyalen und gut ausgebildeten Mitarbeitern, auf verlässlichen Lieferketten sowie solider Unternehmenssteuerung und effektiver Unternehmenskommunikation. Kerstin Rücker, Direktorin HR und Organisationsentwicklung Eckes-Granini Group, präsentiert in ihrem Beitrag zur gerade veröffentlichten 30. Auflage des Fachbuchs „HR-Trends 2021“ die strategische Entwicklung und wesentliche Handlungsfelder in einem internationalen mittelständischen Unternehmen hin zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden. Wir fassen für Sie ihre wichtigsten Ergebnisse zusammen:

Expertin für strategisches Personalmanagement und Organisationsentwicklung im Fachbuch „HR-Trends 2021“: Kerstin Rücker.

Nachhaltigkeit ist für ein Familienunternehmen wie Eckes-Granini von je her von besonderer Bedeutung. Nachhaltiges Wirtschaften heißt dabei auch, sich für alle Menschen zu engagieren, die entlang der weltweiten Wertschöpfungskette arbeiten. Dabei ist der Fokus auf Gesundheit und Wohlbefinden der Mitarbeiter als expliziter Teil der Nachhaltigkeitsstrategie noch relativ jung. Häufig wird in Unternehmen lediglich die Frage gestellt, durch welches Engagement Mitarbeiter einen Beitrag zu Nachhaltigkeit leisten. Diese zum Teil freiwilligen Aktivitäten der Mitarbeiter sind wichtig und notwendig, denn sie haben einen Bindungseffekt, der die Kultur im Unternehmen prägt und nachhaltiges Handeln sichtbar macht. Das gilt auch für Eckes-Granini. Aus unserer Sicht kommt es jedoch auch darauf an, wie das Unternehmen im Sinne der Nachhaltigkeit mit seinen Mitarbeitern umgeht.

Unsere Anliegen ist, dass wir, als Organisation, ein gesundes und angenehmes Arbeitsumfeld bieten, in dem Menschen sich einbringen und ihr Bestes beitragen können. Wertschätzung, Vertrauen, positive Führung und offene Kommunikation sind dabei maßgebende Themen, an denen wir bewusst und kontinuierlich arbeiten.

 

Unseren Beitrag leisten

Als Unternehmen streben wir danach, eine Kultur des offenen und angstfreien Dialogs zu pflegen, präventives Handeln zu fördern, werteorientiertes Führen zu fordern und gruppenweit Maßnahmen zu ergreifen, die Gesundheit und Wohlbefinden der Menschen im Unternehmen effektiv unterstützen. Wir verfolgen damit das Ziel, das Bewusstsein der Führungskräfte und Mitarbeiter für ein gesundheitserhaltendes Umfeld und förderliches Miteinander weiter zu stärken. Dabei kommt der Eigenverantwortung jedes einzelnen ebenfalls ein großer Stellenwert zu.

Dialog und Transparenz als Erfolgsfaktoren

Eckes-Granini hat daher einen explorativen Dialog- und Entwicklungsprozess gestartet, mit dem Neuland betreten wird. Dieser schließt Vertreter sämtlicher Landesgesellschaften ein, die unterschiedliche Funktionsbereiche und Hierarchieebenen abbilden. Agiles, iteratives, co-kreatives Vorgehen und neue Methoden werden gerade erst erprobt. Entlang dieser Linien entwickelt das Team Schritt für Schritt Prozesssicherheit und Erfahrungen.

Unser Ziel

Ziel hierbei ist es, einen gemeinsamen Rahmen und eine gemeinsame Ausrichtung für das Nachhaltigkeitsthema »Gesundheit und Wohlbefinden« zu setzen und darin Fokusthemen und korrespondierende Arbeitsfelder zu definieren. Deren Ausgestaltung auf Maßnahmenebene ist innerhalb des definierten Rahmens lokal durchaus zu differenzieren – entsprechend der Mitarbeiterbedarfe und der unterschiedlichen kulturellen Gegebenheiten.

zu allen NEWS »