Eckes-Granini zeigt erneut großen Nachhaltigkeitsgeist

Nieder-Olm, | Ob beim Pflanzen von Bäumen, sportlichen Aktivitäten oder Weiterbildungen zum Thema Nachhaltigkeit – der zweite gruppenweite Nachhaltigkeitstag bei Eckes-Granini war ein voller Erfolg.

"Ich bin sehr stolz auf das breite Engagement an diesem besonderen Tag", sagte Tim Berger, CEO der Eckes-Granini Gruppe, nach dem zweiten gruppenweiten Nachhaltigkeitstag Ende September. "Eckes-Granini war schon immer ein Unternehmen, in dem der Mensch im Mittelpunkt steht und den Unterschied macht", ergänzte Kerstin Rücker, Direktorin Personal- und Organisationsentwicklung bei Eckes-Granini: „Die Energie war so mitreißend und positiv und ich bin sehr beeindruckt über die intensive Vernetzung der Teams, Länder und das gesamte Unternehmen!“

In allen Länderorganisationen wurden zahlreiche kreative Projekte entlang der Kernfelder der Nachhaltigkeitsstrategie von Eckes-Granini organisiert, bei denen sich die Mitarbeitenden aktiv für mehr Nachhaltigkeit einsetzten konnten: Bei Eckes-Granini Deutschland wurden Bäume gepflanzt, Beerensträucher und Kräuterbeete angelegt, ein Bienenstock installiert und Obstgärten gepflegt. Anlässlich der Aktivitäten wurde sogar die Produktion heruntergefahren. Eckes-Granini Österreich sammelte Abfälle in den Gemeinden rund um das dortige Büro, in Dänemark stand der Nachhaltigkeitstag im Zeichen von familienfreundlichen Aktivitäten, Quizspielen und der Förderung des Teams Rynkeby. Die Kolleginnen und Kollegen in Frankreich luden zu Workshops zu gesunder Ernährung und zu nachhaltigerem Kochen. Neben dem Sammeln von Abfällen wurde dort auch Geld für den lokalen Verein „Pour Emma“ gesammelt, der kranken Kindern hilft.
 

Eckes-Granini Schweden konzentrierte sich anlässlich des Nachhaltigkeitstags auf Gesundheit und Wohlbefinden und bot verschiedene sportliche Aktivitäten an, darunter ein Paddleboard-Turnier, das in einer ehemaligen Brämhults-Fabrik stattfand. Abgerundet wurde der Nachhaltigkeitstag durch gemeinsames Kochen und ein Townhall-Meeting, bei dem Teilnehmer des Team Rynkeby von ihren Erfahrungen berichteten. Bei Eckes-Granini in Ungarn wurden die Kollegen über einen Remote-Event miteinander verbunden, bei der es um die Bepflanzung und alltägliche Nachhaltigkeitsaktivitäten ging. Eckes-Granini Litauen organisierte einen kreativen Event-Kurs mit den Hauptthemen "Sekundärdesign" und "Umweltschutz", der die Mitarbeiter schulte und das Bewusstsein für Nachhaltigkeit schärfte. UNs die spanischen Mitarbeitenden von Eckes-Granini sammelten Müll am Strand und kooperierten mit der Stiftung Ecomar, die auch Workshops rund um das Thema Nachhaltigkeit anbot.

"Der diesjährige Nachhaltigkeitstag war wieder ein großer Erfolg und wir freuen uns auf Nummer 3 in 2023", sagte CEO Tim Berger.

 

zu allen NEWS »