hohes C in 100 Prozent r-PET

Nieder-Olm, | Ab Mitte Mai wird hohes C-Saft von Eckes-Granini nur noch in Flaschen aus 100 Prozent recyceltem PET verkauft.

Als erste Marke von Eckes-Granini in Deutschland schließt hohes C den Kreis, wenn es um recycelten Kunststoff geht. Ab Mitte Mai wird die 1-Liter-Flasche der Marke zu 100 Prozent aus recyceltem Kunststoff (r-PET) bestehen - ein strategischer Schritt, um weniger Abfall zu produzieren. hohes C ist damit das erste große deutsche Saftunternehmen, das mit 100 Prozent r-PET-Flaschen an den Markt geht. In Zahlen ausgedrückt bedeutet das, dass mehr als 4.000 Tonnen Kunststoff (PET-Neuware) eingespart werden und somit 8.000 Tonnen CO2 nicht in die Atmosphäre gelangen.

Nachhaltigkeitsziele für 2022 

Doch Eckes-Granini Deutschland will noch mehr erreichen: Bis Ende 2022 sollen unternehmensweit alle produzierten Flaschen zu 100 Prozent aus r-PET bestehen und so rund 9.000 Tonnen Neukunststoff pro Jahr eingespart werden. Die hohes C-Säfte selbst profitieren von einer innovativen Technologie, die Eckes-Granini Deutschland 2010 einführte: Eine Innenbeschichtung aus Glas im Inneren der markentypischen braunen PET-Flaschen wirkt wie ein "Vitamintresor" und schützt den Inhalt. Bis heute ist Eckes-Granini der einzige Saftproduzent in ganz Deutschland, der diese innovative Methode einsetzt. 

Volle Innovationskraft voraus! 

Für uns als Eckes-Granini Gruppe ist Nachhaltigkeit eines der wichtigsten Themen und wir freuen uns, dass unter anderem unsere deutsche Tochtergesellschaft in diesem Bereich ihre Innovationskraft unter Beweis stellt, um Gutes für die Menschen und unseren Planeten zu tun. 

Erfahren Sie hier mehr über das "hohes C Nachhaltigkeitsversprechen".

zu allen NEWS »