Pfirsich

Herkunft / Vorkommen

Ursprünglich aus China stammend ist der Pfirsich mittlerweile in allen Ländern mit warm-gemäßigtem Klima verbreitet. Die Hauptanbaugebiete befinden sich im Mittelmeerraum, in den USA, Südamerika, Australien und Südafrika.

Beschreibung

Pfirsiche sind Steinobst-Früchte, die auf ein bis acht Meter hohen Bäumen wachsen. Allein in Deutschland gibt es etwa 130 Sorten. Die Früchte werden nach der Beschaffenheit ihrer Schale (behaart oder glatt) sowie nach der Löslichkeit des Steins aus dem Fruchtfleisch (freestone oder clingstone) eingeteilt.

Besonderheiten

Eine Fülle an Saft und Aromastoffen macht den Pfirsich so beliebt. Er enthält Mineralstoffe (Calcium, Phosphor, Eisen, Kalium) sowie das Provitamin A und die Vitamine B1, B2 und C.

Frucht

Pfirsiche sind meist rundlich (etwa fünf bis sieben Zentimeter im Durchmesser) und weisen eine deutliche Längsfurche sowie einen vertieften Stielansatz auf. Die Farbe der Schale variiert von grün-gelb bis rot und ist in der Regel seidig behaart. Das Fruchtfleisch ist weiß oder gelb, bei einigen Sorten auch rot.

Geschmack

Pfirsiche werden insbesondere aufgrund ihrer Saftigkeit und ihres fruchtigen, milden Aromas sehr geschätzt. Ihr Fruchtsaft wird hauptsächlich für Fruchtgetränke benutzt.

 

Weitere Früchte:
Wussten Sie schon...

…dass wir bei Eckes-Granini besonderes Augenmerk darauf legen, gelbfleischige aromatische Sorten zu verwenden? Daher kaufen wir für die Marke granini unter anderem die Sorte Percoca ein.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser an ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen