Schwarze Johannisbeere
Herkunft / Vorkommen

Die schwarze Johannisbeere ist vornehmlich in gemäßigten Klimazonen beheimatet. Hauptsächlich wird sie jedoch in Mittel- und Osteuropa sowie in einigen asiatischen Ländern angebaut. In Mitteleuropa kultiviert man sie seit dem 18. Jahrhundert als Beerenobst in Gärten.

Beschreibung

Johannisbeeren gehören zur Familie der Stachelbeergewächse. Die Früchte der schwarzen Johannisbeere wachsen an sommergrünen Sträuchern, die sich durch ihren typischen Geruch von den Sträuchern der roten Johannisbeere unterscheiden.

Besonderheiten

Schwarze Johannisbeeren gehören unter gesundheitlichen Gesichtspunkten zu den wertvollsten Beerenobst-Arten. Neben einem außergewöhnlich hohen Gehalt an Vitamin C weisen sie viele Inhaltsstoffe wie Kalium, Calcium, Phosphor, Pektin und Anthocyane auf. Bei Letzteren handelt es sich um rote, blaue und violette Farbstoffe, die vorwiegend in den äußeren Schichten der Frucht gebildet werden, um diese vor hoher UV-Strahlung zu schützen. Bei ausreichendem Verzehr der Frucht oder in Form von Fruchtgetränken spricht man den Beeren daher Schutz vor oxidativem Stress zu.

Frucht

Die schwarz-violette Färbung der Früchte wird durch den hohen Anthocyan-Gehalt in der Schale verursacht. Aufgrund des hohen Säuregehalts werden die Früchte von Saftherstellern selten zu reinem Fruchtsaft, sondern überwiegend zu besser bekömmlichen Fruchtsaftgetränken, Nektaren und Smoothies verarbeitet.

Geschmack

Schwarze Johannisbeeren schmecken je nach Sorte mäßig süß und mild oder eher säuerlich und herb aromatisch. Während die süßlich-milden Früchte vorwiegend frisch verzehrt werden, verwendet man die säuerlich-herben Varianten zur Weiterverarbeitung.

Weitere Früchte:
Wussten Sie schon...

… dass Johannisbeeren wesentlich mehr Vitamin C enthalten als Zitrusfrüchte? Vor allem die schwarze Johannisbeere ist eine regelrechte Vitamin C-Bombe. Schon 35 bis 40 Johannisbeeren decken den Tagesbedarf an Vitamin C.

Wir verwenden Cookies, um Nutzerverhalten und Marketingmaßnahmen in pseudonymer Form zu analysieren (Conversion Tracking, Analyse) und Ihnen auf Websites Dritter personalisierte Werbung anzeigen zu lassen (Retargeting). Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den vorgenannten Maßnahmen zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit wie dort beschrieben widerrufen.