Eckes-Granini Gruppe – Jahresbericht 2020

2020 markiert nicht nur für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Eckes-Granini Gruppe, sondern für alle Menschen weltweit den Beginn der verheerenden COVID-19-Pandemie. Nach einem zunächst vielversprechenden Start in das Geschäftsjahr folgte im März 2020 ein deutlicher Einbruch. Zu diesem Zeitpunkt wurden europaweit strikte Corona-Maßnahmen eingeführt, die nahezu überall mit der Schließung von Gastronomie und Hotellerie einhergingen. Das Out-of-Home-Geschäft kam damit über große Teile des Jahres weitgehend zum Erliegen, zudem führten Grenzschließungen und Einschränkungen der Logistik zu Herausforderungen entlang der Lieferkette.

Dennoch ist es Eckes-Granini gelungen, mit großer Flexibilität und Leistungsbereitschaft auf diese außergewöhnliche Situation zu reagieren. „Wir sind stolz auf das, was wir 2020 erreicht haben. Mit einem EBIT von 71 Mio. Euro und einer EBIT-Marge von 8,7 % ziehen wir angesichts der Gesamtlage ein grundsätzlich zufriedenstellendes Fazit. Das solide Geschäftsergebnis 2020 verdanken wir in erster Linie der herausragenden Leistung und dem beherzten Anpacken unseres Teams. Es war entscheidend, dass wir unsere strategischen Ziele nicht aus dem Blickfeld verloren haben”, sagt Eckes-Granini CEO Tim Berger.

 

Geschäftszahlen

Umsatzentwicklung 2015-2020 in Mio. Euro 
Die Verkaufserlöse sanken 2020 auf 873 Mio. Euro (-5,2 %), insbesondere bedingt durch die Beeinträchtigung des Out-of-Home-Marktes aufgrund von pandemiebedingten Lockdown-Maßnahmen. Während Eckes-Granini im Lebensmitteleinzelhandel einstellig wuchs (+3 %), verzeichnete das Unternehmen in einigen Ländern Einbußen im Out-of-Home-Geschäft von bis zu 50 %.

 

Absatzentwicklung 2015-2020 in Mio. Litern
Der Absatz entwickelte sich 2020 rückläufig und sank um 10 Mio. Liter. Das entspricht einem Rückgang um 1,1 %. Das ursprüngliche Wachstumsziel von rund 5 % konnte aufgrund der Auswirkungen der Covid-19-Pandemie nicht erreicht werden. Obwohl der Absatz im Lebensmitteleinzelhandel im Geschäftsjahr spürbar stieg, konnte dadurch der drastische Rückgang im Out-of-Home-Segment nur in Teilen ausgeglichen werden.

 

Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) 2015-2020 in Mio. Euro
Mit einem EBIT von 71,0 Mio. Euro und einer EBIT-Marge von 8,7 % blieb das Geschäftsergebnis im vergangenen Jahr zwar hinter den Erwartungen zurück, es gelang der Eckes-Granini Gruppe jedoch, die EBIT-Marge aus dem Vorjahr (8,9 %) nahezu zu halten. Die EBIT-Differenz zu 2019 entspricht einem Minus von 6,0 Mio. Euro bzw. 7,8 %.

 

Fokus auf Solidarität und Nachhaltigkeit
Inmitten der globalen Krise setzte die Eckes-Granini Gruppe auf Solidarität und konnte den langjährigen Geschäftspartnern in der Gastronomie sowie den systemrelevanten Berufsgruppen und ehrenamtlichen Helfern in den Gemeinden mit Spendenaktionen und Rettungsfonds zur Seite stehen. Gleichzeitig blieb auch 2020 der Blick auf das strategische Ziel gerichtet, einer der weltweit nachhaltigsten Fruchtsafthersteller zu werden. Durch den Aufbau eines internen Nachhaltigkeitsteams konnten einige strategische Meilensteine auf diesem Weg erreicht werden.

 

Pressekontakt

Eckes-Granini Group GmbH
Thomas Graf
+49 6136 35-1350
presse-international@eckes-granini.com

Eckes-Granini Group GmbH
Anita Jessen-Dilger
+49 6136 35-1324
presse-international@eckes-granini.com

Daten & Fakten

Die Eckes-Granini Gruppe auf einen Blick
» mehr erfahren

Management

Genuss und Gesundheit, Innovation und Tradition: von diesen Ideen lässt man sich bei Eckes bis heute leiten. 
» mehr erfahren