Geschäftsjahr 2020

Nieder-Olm, | Eckes-Granini erwirtschaftet solides Ergebnis / Neue Weichenstellung für zukünftigen Wachstumskurs

Eckes-Granini blickt auf ein herausforderndes von der COVID-19-Pandemie geprägtes Geschäftsjahr 2020 zurück. Mit einem Umsatz von 873 Mio. Euro, einem Absatzvolumen von 843 Mio. Liter und einem Ergebnis in Höhe von 71 Mio. Euro erzielte die Eckes-Granini Gruppe ein solides Ergebnis.

Nieder-Olm. Nach einem zunächst vielversprechenden Start in das erste Quartal 2020 führte die Ausbreitung der COVID-19 Pandemie ab März zu einem massiven Einbruch des Out-of-Home-Geschäfts. In nahezu allen Ländern Europas waren Gastronomie und Hotellerie aufgrund der Corona-Restriktionen zum Teil über Monate hinweg vollständig geschlossen. Dementsprechend verzeichnete die Eckes-Granini Gruppe in einigen Märkten Einbußen im Out-of-Home-Geschäft von bis zu 50 %.

Im Lebensmitteleinzelhandel konnte die Eckes-Granini Gruppe ihren Umsatz hingegen um 3 % steigern und so den drastischen Rückgang im Out-of-Home-Geschäft zumindest in Teilen auszugleichen.

Tim Berger, CEO der Eckes-Granini Gruppe blickt zuversichtlich in die Zukunft: „Auch 2021 wird uns die Corona-Pandemie weiterhin begleiten. In diesem Jahr geht es darum, die entscheidenden, internen Weichen für einen anhaltenden Wachstumskurs „nach Corona“ zu stellen.“

In den kommenden fünf Jahren wird die Eckes-Granini Gruppe dafür ihre strategischen Marken und bestehenden Kanäle zielstrebig weiterentwickeln und ausbauen und substanziell in dynamische Wachstumskategorien investieren. Dabei liegt ein klarer Fokus auf Kanälen, die profitables Wachstum versprechen, insbesondere dem E-Commerce.

 

 

 

zu allen NEWS »