Lingonbeere

Herkunft / Vorkommen

Die Heimat der Preisel- bzw. Lingonbeere ist Eurasien – mit dem Hauptvorkommen in den Wäldern Skandinaviens bzw. den Moor- und Heidelandschaften Mitteleuropas.

Beschreibung

Die Lingonbeere ist die skandinavische Verwandte der amerikanischen Cranberry bzw. der europäischen Preiselbeere. In Schweden spricht man auch vom „roten Gold des Landes“. Lingonbeeren wachsen an immergrünen, winterharten Bodendeckerpflanzen.

Besonderheiten

Lingonbeeren sind besonders reich an Antioxidantien, denen eine zellschützende Wirkung nachgesagt wird. Zudem enthält die Frucht eine Vielzahl an natürlichen Säuren – wie der Benzoesäure, die für eine besonders lange Haltbarkeit des Saftes sorgt. Auch der Gehalt an Vitamin C ist relativ hoch.

Frucht

Lingonbeeren sind ca. ein Zentimeter große, kugelig bis ovale Früchte. Ihre Farbe variiert zwischen hell- und scharlachrot. Das wenige saftige, rote Fruchtfleisch enthält viele kleine Samen.

Geschmack

Die Früchte schmecken herbsauer bis bitter (adstringierend). Sie werden daher selten roh, sondern als Kompott oder von Saftherstellern auch in Kombination mit anderen Früchten in Fruchtsäften, Fruchtgetränken und Smoothies angeboten.

 

Weitere Früchte:
Wussten Sie schon...

… dass die Lingonbeere ein wichtiger, wertgebender Bestandteil der funktionalen Marli Vital Health Shots von Eckes-Granini in Finnland ist?

Wir verwenden Cookies, um Nutzerverhalten und Marketingmaßnahmen in pseudonymer Form zu analysieren (Conversion Tracking, Analyse) und Ihnen auf Websites Dritter personalisierte Werbung anzeigen zu lassen (Retargeting). Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den vorgenannten Maßnahmen zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit wie dort beschrieben widerrufen.